SV Beckdorf feiert kleines Erfolgserlebnis

In einem von der ersten bis zur letzten Minute engem Spiel erkämpfen sich die Oberliga-Handballer des SV Beckdorf mit einem 27:27-Unentschieden beim Elsflether TB nach vier Niederlagen in Folge einen im Abstiegskampf wichtigen Auswärtspunkt.

Keiner der beiden Mannschaften gelang es von Beginn an, sich abzusetzen (3:2, 10., 10:10, 20.). Obwohl die Beckdorfer spielerisch überlegen waren, verhinderten zahlreiche individuelle Fehler ein besseres Ergebnis. Das 14:14 zur Halbzeit schmeichelte den Elsflethern.

Auch in der zweiten Halbzeit kein anderes Bild. Die Beckdorfer Abwehr einschließlich der Torhüter steigerte sich. Trotzdem erkämpfte sich der Elsflether TB bis zur 50. Minute eine 26:23-Führung. Doch die Beckdorfer steckten nicht auf. Angetrieben vom überragenden Jonas Gerkens (11 Tore) kämpften sie sich heran (27:26, 55.). Als Leonard Klein in der 57. Minute per Siebenmeter der Ausgleich gelang und der SV 60 Sekunden vor Schluss in Ballbesitz kam, war ein Sieg in Reichweite. Doch wieder einmal wurde deutlich, dass es der jungen Beckdorfer Mannschaft an Abgebrühtheit und Erfahrung fehlt. Ein Fehlpass verhinderte den Sieg. Es blieb beim Endstand von 27:27.

Beckdorfs Trainer Robert Frahm ist einerseits froh über den Punktgewinn. „Die Richtung stimmt.“ Andererseits bemängelt er die vielen individuellen Fehler seiner Mannschaft. „Hier war heute mehr drin.“

Quelle: tageblatt.de

Beckdorf verkauft sich gut gegen Habenhausen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login